Heidiho,

aufgrund weiterer Anfragen zur Teilnahme an der STEXDOSE gibt es heute den ersten Video-Post von meiner Seite: Die Bedienungsanleitung der STEXDOSE. Viel Spaß!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (1 Stimme)
 von Matthias am 31. August 2008

You!

Liebe STEXDOSE,

seit gut vier Wochen sind wir nun schon gemeinsam on the road.

Wahrheiten sollen ausgeprochen werden: Ich bin dein größter Fan! Ehrlich! Ich liebe es, für dich Artikel zu verfassen, Interviews zu organisieren, Songs zu schreiben und engagierte Köpfe zu verbinden. Es ist großartig zu sehen, wie du dich entwickelst und das gibt unglaublich viel Energie.

Du solltest aber auch wissen, dass ich Momente erlebe, in denen ich zweifele, ob das so eine gute Idee war. Versteh mich bitte richtig: Es macht riesigen Spass, aber neben der Lernvorbereitung kostet es auch sehr viel Zeit und Kraft. Ich frage mich dann, ob ich das alles schaffe und ob ich mich hier nicht gnadenlos übernehme. Besonders hart ist es für mich, wenn sich tagelang nichts tut, obwohl ich täglich an dir arbeite. Manchmal raubst du mir echt meine letzten Nerven! Aber dann kommt ein Interview oder ein cooler Kommentar oder ein paar kreative Lernsprüche oder Videos von Leuten, die du begeistert hast – und die Welt sieht wieder ganz anders aus. So ist es immer ein Auf und Ab. Leben halt.

Ich möchte, dass du das weißt und mich daran erinnerst, wenn es mal wieder hart wird.

Dein Matthias

 von Matthias am 13. August 2008

you can do it

Ich habe einige Anfragen bekommen, wie man auf STEXDOSE.de mitmachen kann. Folgende Möglichkeiten gibt es:

  1. Artikel kommentieren: Alle bisher veröffentlichten Beiträge sind für Kommentare freigeschaltet. Nutzt einfach unter dem jeweiligen Artikel die Kommentarfunktion und stellt eure Meinungen, Gedanken und Ideen anderen zur Verfügung.
  2. Email: Wenn ihr etwas Interessantes im Internet findet oder selbst kreiert, wenn ihr eine spannende Erfahrung gemacht habt oder euch ein Licht aufgeht, dann schickt mir eine entsprechende Email, damit ich es – sofern ihr das wollt – hier auf STEXDOSE.de allen Lesern zur Verfügung stellen kann.
  3. Gastbeitrag: Ihr seid herzlich willkommen, eigene Artikel oder Beiträge zu verfassen und diese mir als Email-Anhang zu schicken. Ich veröffentliche sie dann hier unter dem jeweiligen Namen als Gastbeitrag (falls gewünscht). Es geht dabei nicht um Hochglanzlyrik, sondern um Initiative. Denkt nicht viel darüber nach, sondern macht es einfach.

Update 01.09.2008: Ich habe das Prozedere noch einmal leicht nachvollziehbar als Video für Euch aufbereitet.

PS: Häufig Fragen zur Kommentarfunktion habe ich HIER beantwortet.

 von Matthias am 13. August 2008

you can do it

Ich habe einige Anfragen bekommen, wie man bei STEXDOSE.de mitmachen kann und freue mich sehr darüber. Folgende Möglichkeiten gibt es nun:

  1. Artikel kommentieren: Alle bisher veröffentlichten Beiträge sind für Kommentare freigeschaltet. Nutzt einfach unter dem jeweiligen Artikel die Kommentarfunktion und stellt eure Meinungen, Gedanken und Ideen anderen zur Verfügung. Oft gestellte Fragen zur Kommentarfunktion findet Ihr hier.
  2. Email: Wenn ihr etwas Interessantes im Internet findet oder selbst kreiert, wenn ihr eine spannende Erfahrung macht habt oder euch ein Licht aufgeht, dann schickt mir eine entsprechende Email, damit ich es – sofern ihr das wollt – hier auf STEXDOSE.de allen zur Verfügung stellen kann.
  3. Gastbeitrag: Ihr seid herzlich willkommen, eigene Artikel oder Beiträge zu verfassen und diese mir als Email-Anhang zu schicken. Ich veröffentliche sie dann bei hier unter dem jeweiligen Namen als Gastbeitrag (falls gewünscht). Es geht dabei nicht um Hochglanzlyrik. Denkt nicht viel darüber nach, macht es einfach. Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen, dass das unglaublich viel Spass macht.

Nehmt euch ein Herz, fühlt euch frei und teilt euch mit, damit wir voneinander lernen können.

 von Matthias am 31. Juli 2008

I am Here for the Learning Revolution

Hallo, Hallo.

Ihr fragt euch, was das hier soll? Und was ihr hier sollt?

Ihr seid auf STEXDOSE.de gelandet. Ich schreibe hier über das Hammerexamen im Sommer 2008. Für wen? Na, für euch! Und für mich. Wie, das reicht euch nicht? Warum ihr wieder herkommen sollt? Weil ihr müsst! Denn STEXDOSE ist alles andere als eine one-man-show. Sie ist ein Orchester in einem Musikhaus erster Klasse. Und ihr könnt mitspielen! Hier ist unser Spielplan, das STEXDOSEn-Triplet:

  • jede Woche ein Song, um Unlernbares zu behalten
  • Jede Woche ein Interview mit interessanten Infos rund ums Staatsexamen
  • Jede Woche gelöste Unklarheiten

Dieses STEXDOSEn-Triplet ist der Kern dieses Blogs. Daneben gibt es nahezu täglich mit Informationen rund um die Lernerei. Ob auch medizinische Werke dargeboten werden? Selbstverständlich! Alles, was wir wollen, wird geprobt und gespielt.

Wie ihr mit einsteigen könnt? Ganz einfach: Schreibt mir!

 von Matthias am 25. Juli 2008

liwanag sa dilim

Stille… Neugier… der Sprecher am Mikrofon… APPLAUS!

Hallo und herzlich Willkommen bei STEXDOSE, dem Blog über das Medizin-Hammerexamen im Herbst 2008!

Hier findet ihr all das, was mit der Reise eines Mediziners auf der Zielgeraden seines Studiums verbunden ist – von wertvollen Tipps zu Lernplanung, -ablauf und -inhalt über alternative Lernmethoden und Formen der Motivation bis hin zum Wichtigsten: Spaß. Denn seien wir doch mal ehrlich: Es ist ein verdammt cooles Gefühl, für alle Staatsexamensfragen gerüstet zu sein.

Also macht euch ein Lesezeichen, schickt euren Freunden diese Seite, fügt sie eurem RSS Feed hinzu oder kommt einfach immer mal wieder vorbei.

Aber: Rückkopplungen sind wichtig! Habt ihr Kritik, Anregungen oder Lob zu Inhalt und Präsentation, aber auch Ideen für die Zukunft – ich würde mich über all das mehr als freuen!

Beste Grüße!

Euer Matthias

 von Matthias am 25. Juli 2008


Ein herzliches HALLO an alle STEXler da draußen!

Endlich ist es soweit: Die STEXDOSE geht online!

Von nun an dreht sich hier alles um das Projekt “Staatsexamen” – der Hammerprüfung aller Medizinstudenten. Ziel ist es, Hinweise, Tipps und Erfahrungen auszutauschen, um die Lernzeit etwas abwechslungsreicher zu gestalten und gemeinsam einen ordentlichen Abschluss zu verwirklichen.

Ich freue mich darauf, diese einmalige Zeit mit euch teilen zu dürfen.

Und jetzt:

Vorhang auf

Vorhang auf!