von Matthias am 23. Februar 2009

IT1_overlayLeft_sm

Liebe STEXler,

die Neuro erscheint mir gleichsam interessant und umfangreich. Ich möchte trotzdem versuchen, die wichtigsten Krankheitsbilder für euch so kompakt wie möglich abzubilden:

1. Entzündungen/Infektionen

Enzephalitis
Meningitis (viral – bakteriell – tuberkulös)
Borreliose
FSME
VZV

2. Gefäßsystem

Infarkte (Lokalisation mit entsprechender Symptomatik!)
Blutungen (Epidural, Subdural, Subarachnoidal)

3. Krampfkrankungen

Generalisiert und fokaler Anfall (einfach oder komplex)
Rolando-Epilepsie
Impulsive Petit-mal
Lennox-Gastaut-Syndrom
Absencenepilepsie
West-Syndrom
Fieberkrämpfe

4. Kopfschmerz

Migräne
Cluster-Kopfschmerz

5. wichtige Erkrankungen

MS
ALS
Myasthenia gravis
M. Parkinson
Chorea major und minor
M. Menier
Hepatische Enzephalopathien
Paramyotonica congenita
Myotone Dystrophie
Funikuläre Spinalerkrankung
Wernicke-Enzephalopathie
Zentrale pontine Myelinolyse
Creutzfeld-Jacob
Alzheimer
Demenz
Normaldruckhydrozephalus
Spinale Muskelatrophien
Polyneuropahtien

6. Tumoren

Meningeom
Glioblastom
Medulloblastom
Neurinom
Astrozytom
Kraniopharyngeom

7. Nervenkompressionserkrankungen

Bandscheibenerkrankungen (mit Kennmuskeln, -reflexen und Dermatomen)
Plexuslähmungen
Karpaltunnelsyndrom

Action!


VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (2 Stimmen)

101_2480

Liebe STEXler,

kurz und bündig die wichtigsten Krankheitsbilder im Staatsexamen für die Gebiete Blut, Endokrinologie und Niere:

  1. Blut
    Laborparameter und ihre Bedeutung (MCV, MCH, Eisen, Erys, …)
    Anämien (Eisenmangel, hämolytisch, perniziös, …)
    Thalassämie, Favismus, Sichelzell- und Kugelzellanämie
    Leukämien
    Myeloproleratives Syndrom
    Lymphome
    Gerinnungskaskade und -störungen
    klinische Bedeutung Gerinnungshemmung
  2. Endokrinologie
    Hypophyse (Gliederung, Funktion, Tumoren, Therapie)
    Schilddrüse (Entzündungen (Hashimoto, de Quervain), M. Basedow, Struma, Tumoren, Therapie)
    Nebenschilddrüse
    Diabetes mellitus und renalis
    M. Addisson, M. Cushing, Conn-Syndrom
  3. Niere
    Entzündungen (Nephritiden, Glomerulonephritiden, Pyelonephritiden)
    Urolithiasis
    Nierenzell-Ca, Nephroblastom
    Nephrotisches Syndrom und Niereninsuffizienz
    Säure-Basen-Haushalt
    Elektrolythaushalt
    Diuretika
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (3 Stimmen)

think

Liebe STEXler,

eine weitere Übersicht zu den wirklich wichtigen, weil prüfungsessentiellen Krankheitsbildern im Staatsexamen zielt heute auf die Organsysteme Leber mit Galle sowie Pankreas.

  1. Leber und Galle

    Hepatitiden
    Leberzirrhose (Child-Pugh!)
    Neubildungen der Leber (Hyperplasien, HCC)
    Erbkrankheiten (M. Wilson, Fruktoseintoleranz)
    Karzinoidsyndrom
    Cholzystitis und Cholezystolithiasis (Gallensteinileus!)
    Cholangitiden und Gallengangs-Ca
    klinische und labormedizinische Kennzeichen von Galle- und Lebererkrankungen

  2. Pankreas

    Diabetes mellitus
    Pankreatitiden
    Pankreas-CAs

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (4 Stimmen)

What's important?

Liebe STEXler,

die Antwort auf eine weitere Frage zum Hammerexamen soll euch Klarheit bringen, welche Krankheitsbilder ihr fürs Staatsexamen auf jeden Fall lernen solltet:

Wie setzt man Prioritäten? Was sind die wirklich relevanten Krankheitsbilder von INNERE, CHIRURGIE und Co.?

Zunächst möchte ich noch einmal auf die TOP-Sieben der Fächerverteilung hinweisen:

  1. Innere und klinische Chemie
  2. Neurologie
  3. Chirurgie
  4. Pädiatrie und Genetik
  5. Orthopädie
  6. Pharmakologie
  7. Infektionen

Da ich nicht nach Fächern sondern nach Organsystemen gelernt habe, möchte ich auch so an die Beantwortung herangehen und euch jene Krankheitsbilder pro Organsystem nennen, die häufig gefragt werden.

Diese Liste soll als Orientierung dienen. Lernt die Krankheitsbilder nach einem festen Schema, evtl. als eine MindMap pro Krankheitsbild mit Def., Patho, Klinik, Diagnose und Therapie (mit Pharma!!).
Allen PJlern kann diese Aufzählung helfen, ihre Stationen nach den prüfungsrelevanten Krankheitsbildern zu screenen und sie dann am Patienten lernen. Was ihr euch dort einprägt, vergesst ihr nie!

Um die Liste kompakt zu halten, beinhaltet jeder Post jeweils drei Organsysteme. Ich werde in den kommenden Tagen immer wieder kleine Artikel dieser Art veröffentlichen.

STEXler, bitte helft mit diese Listen auf akutelle Relevanz zu prüfen. Falls euch etwas auffällt, schreibt mir!

  1. Herz-Kreislauf:

    Koronarsyndrom/KHK
    Myokardinfarkt
    Erregungsleitungsstörungen (v.a. AV-Blöcke)
    Herzrhythmusstörungen (v.a. VHF)
    Herzfehler (v.a. VSD, TGA, Fallot)
    Klappenfehler
    Entzündungen (Endokarditis, Peri-/ Myokarditis)

  2. Atmung:

    Asthma bronchiale, COPD
    Bronchial-Ca
    Lungenembolie, -ödem
    Krupp/Pseudokrupp
    Pneumonie
    Tbc, Sarkoidose
    Pneumothorax

  3. Magen-Darm:

    Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (Crohn, Colitis)
    Adenom- und Polypenerkrankungen
    Magen-, Colon- und Rektum-CA
    Gastritiden, Refluxkrankheit
    Ulcuserkrankung, Gastrointestinale Blutungen
    Ileus und Mesenterialinfarkt
    Typhus und Paratyphus

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)