von Jenny am 5. März 2009

homework ritual

Also, langsam nervt es mich! Diese ständigen Fragen nach Meldungen ans Gesundheitsamt- das kann sich doch kein normal Sterblicher merken. Die Ärzte können das doch alles gar nicht auswendig wissen, abgesehen davon, dass es manche Erkrankungen in unseren Breitengraden höchstens als einzelne Fallbeschreibung gibt! Aber das IMPP bereitet uns natürlich auf unsere Einsätze bei Med. sans frontières vor, was ich wirklich gut finde- ach nein, Moment, da gibt es kein Gesundheitsamt, dem ich das melden muss. Naja, heute hat es mich halt so wahnsinnig gemacht, dass ich mich auf die ultimative Suche nach einer passenden Zusammenfassung dieser Dinge gemacht habe:

  • Meldung bei alleinigem Krankheitsverdacht: über das übliche Maß hinausgehende Impfreaktion (mehr als Fieber, Abgeschlagenheit und lokale Impfreaktion) und epidemisch auftretende nosokomiale Erkrankungen
  • Meldung bei alleiniger Erkrankung: bedrohliche Erkrankungen und (vermutlich) epidemisch auftretende Erkrankungen
  • Meldung bei Krankheitsverdacht und Erkrankung: mikrobiell bedingte Lebensmittelvergiftungen bzw. akute infektiöse Gastroenteritiden bei Personal im Umgang mit Lebensmittel und bei Epidemieverdacht (Warum dann meine Campylobacter-Infektion ans Gesundheitsamt weitergeleitet wurde und ich somit Staatsfeind No. 1 war, kann ich in diesem Zusammenhang nicht beantworten!)
  • Meldung bei Krankheitsverdacht, Erkrankung und Tod:
    • Botulismus
    • Cholera
    • Diphterie
    • Milzbrand
    • Poliomyelitis
    • Typhus abd. und Paratyphus
    • Pest
    • Tollwut
    • Humane Spongiforme Encephalopathie
    • Masern
    • Hamölytisch-Urämisches-Syndrom
    • Akute Virushepatitiden (einschl. HAV)
    • Virusbedingtes hämorrhagisches Fieber
    • Meningokokken-Meningitis/ -Sepsis
  • Meldung bei Erkrankung und Tod: Tuberculose
  • Meldung bei Verletzung eines Menschen: durch tollwutkrankes oder tollwutverdächtiges Tier
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (6 Stimmen)