… HNO ein sehr spannendes und interessantes kleines und auch noch operatives Fach ist, wenn da nicht das Ohr wäre. Allein in die Tiefe eines Ohres abzutauchen und alle physiologischen Vorgänge zu verstehen, finde ich schwierig. In unserem Métier kommen dann noch die pathologischen Vorgänge dazu- ein ganz schöner Batzen für so ein „kleines“ Fachgebiet. Abgesehen von Weber und Rinne gibt es noch weiter hundert Möglichkeiten eine otologische Diagnostik durchzuführen, das Trommelfell in Schwingung zu versetzen und zu vermessen, die OEAs zu messen oder eine BERA zu machen. Da soll der gemeine Nicht-HNOler mal Haltung bewahren. Schließlich gibt es ja noch den Hals und die Nase samt der Nebenhöhlen, in denen es auch einiges zu entdecken gibt. Ihr seht, dass ich momentan mit nur einem Fach schon völlig ausgelastet und belastet bin, wenn da nicht noch drei andere etwas größere Fächer wären!!! Aber welches andere Organ bietet uns sonst einen Hammer, einen Amboss, einen Steigbügel und eine Schnecke mit einem Haus mit ovalem und rundem Fenster??? – ich kenne sonst keins!!!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (20 Stimmen)
Staatsexamen 2009: Vier Tage vor der mündlichen Prüfung ist festzustellen, dass..., 4.8 out of 5 based on 20 ratings

1 Kommentar zu “Staatsexamen 2009: Vier Tage vor der mündlichen Prüfung ist festzustellen, dass…”

  1. So geht’s mir auch: Wenn man sich nur mal die zeit nimmt, sich näher mit einem fach zu beschäftigen, entdeckt man fast immer irgend etwas faszinierendes / interessantes…

    das muss so eine art lernen-induziertes stockholmsyndrom sein…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 5.0/5 (1 Stimme)

Trackbacks/Pingbacks

Hinterlasse eine Nachricht!

Du kannst Deinen Kommentar nach dem Absenden nochmals überarbeiten.