Joaquin y sus 9 meses

Liebe Leute groß und klein,

heute les‘ ich mich in die Kinderchirurgie ein. Das reimt sich! Soweit treibt mich dieser Stoff also schon! Da heute Feiertag ist und somit meine eigentliche Lernhölle geschlossen hat, muss ich mich zu Hause hinter meinen Schreibtisch klemmen und mich dazu zwingen etwas Produktives zu schaffen! Zuerstmal Wäsche gewaschen und die Wohnung auf Hochglanz gebracht- was man nicht alles tut, nur um nicht lernen zu müssen. Am liebsten würde ich meine gesamte Wohnung umstellen, renovieren und dekorieren… Aber das muss erstmal warten, denn in zwei Wochen hab ich noch ein, zwei Termine, die bewältigt werden müssen.

Gestern habe ich mir sämtliche Protokolle, die wir auftreiben konnten, durchforstet und dabei sondiert, welche Prüfungsthemen immer wieder gefragt werden. Trotz meiner Liebe zur Chirurgie liegt mir zur Zeit die Kinderchirurgie, die wohl von unserem Prüfer genau abgefragt wird, am schwersten im Magen. Die HNO-lerin prüft relativ gängige Themen wie Facialisparese, Otitis media, DD Heiserkeit, DD Schwindel und einige Diagnostische Test, die mir eher Schwierigkeiten bereiten werden. Der Orthopäde, gleichzeitig unser Prüfungsvorsitzender, fragt quer durch die Orthopädie, dafür aber sehr genau! Und unser Internist wird uns ein EKG und eine Endoskopiebild vorlegen; zusätzlich sollen wir eine internistsiche Untersuchung erklären, samt Herzperkussion, die ich ehrlich gesagt noch nie durchgeführt habe! Wie ihr sehen könnt, gibt es viel zu tun in den nächsten zwei Wochen! Wieder müssen wir einiges an Nerven und Schweiß in dieses Examen investieren.

Gelernt wird nach den Prüfungsprotokollen sowie allgemeine häufige Krankheitsbilder, frei nach dem Motto:

  • Anamnese,
  • Definition,
  • Differentialdiagnosen,
  • Ätiologie,
  • Pathophysio (wenn möglich),
  • Klinik,
  • Diagnostik,
  • Therapie,
  • Prognose!

Somit nun erstmal ein frohes Schaffen am Tag der Arbeit- wie passend!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (18 Stimmen)