Towards the Light

Liebe Leidensgenossinnen und Leidensgenossen,

das Leiden hat vorerst ein Ende!!! Gestern Mittag, gegen 14.03 Uhr sind zumindest in Leipzig 122 Bleistifte gefallen! Vorher galt es nochmal den Atem anzuhalten und sich durch 107, wie ich finde, wieder kniffelige Fragen zu kreuzen. In die hoffnungsvolle Farbe grün war das Heft der Gruppe B getaucht. Die Dermafragen gleich zu Anfang verschafften mir komischerweise und auch ausnahmsweise einen sicheren Start. Hingegen brachte mich Gyn doch mehrfach aus dem Konzept. In Arbeits- und Sozialmedizin machte ich mir erst gar keine Hoffnungen! Immerhin gab es doch ein paar Pünktchen… Mein erster Fall, die exogen-allergische Alveolitis, machte mich verzweifelt und wütend. Kopfschüttelnd brachte ich diesen Fall zu Ende und weiß nun auch, dass Käse wohl Antigenbildung verursacht?! Die Hämochromatose war doch Gott sei Dank noch eine Lebercirrhose und schenkte mir daher noch einige Punkte. Mb. Crohn liegt mir eigentlich blind, aber auch da schaffte ich es ein paar Fehlerchen einzubauen! Zum guten Schluss war der Hautfall solala! Als es vorbei war, konnte ich es kaum glauben. Stehend k.o. von der letzten Runde schleppte ich mich mit meinem Team nach Hause und genoss erstmal ein leckeres Mittagessen im Kreise meiner Lieben.

Drei Tage, 15 Stunden und 320 Fragen später kann ich sagen, dass für mich persönlich die schwerste Zeit diese drei Tage waren. Zwar bin ich unter meinen Erwartungen geblieben, aber dankbar und zufrieden dieses Hammerding bewältigt zu haben! Inoffiziell habe ich, laut der Medilearn Ergebnisse, bestanden– wie genau weiß ich nicht. Als das Polster genug war, habe ich die Hefte beiseite gelegt und nicht auf die restlichen Fragen gewartet. Genau erfahren werden wir es alle wohl erst in vier Wochen! Zittern und Bangen werde ich mit denen, die mir am Herzen liegen und bei denen es knapp werden könnte!

Den restlichen Tag habe ich eigentlich durch ganz Deutschland telefoniert und gehört, wie es bei meinen Freunden in Freiburg, München, Köln, … gelaufen ist und mich bei allen anderen zurückgemeldet und für die Unterstützung bedankt!

Nun werde ich mir zwei Tage Erholung gönnen, um nochmal richtig durchstarten zu können. Denn es gilt noch ein paar zukünftige Kollegen in der mündlichen Prüfung von unserem Wissen zu überzeugen!

So bleibt mir nur zu hoffen, dass soviele wie möglich durchgekommen und mit ihren Ergebnissen zufrieden sind!

Schreibt mir jederzeit gerne, wie es bei euch gelaufen ist! Auch besteht die Möglichkeit, mir über die Stexdose Mails zu schicken, ohne dass der Inhalt als Kommentar veröffentlicht wird.

Eure Jenny

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (15 Stimmen)
Ergebnis von Tag 3 des Hammerexamen 04/09: Licht am Ende des Tunnels, 4.8 out of 5 based on 15 ratings

2 Kommentare zu “Ergebnis von Tag 3 des Hammerexamen 04/09: Licht am Ende des Tunnels”

  1. Hallo Jenny,
    würde dir gerne eine private Nachricht schicken.
    Lieben Gruß

    Nils

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 5.0/5 (1 Stimme)
  2. Hallo Nils, hallo Leute,

    die Technik hat es nun endlich möglich gemacht! Zu erreichen bin ich ab nun auch über jenny2009(at)stexdose.de!

    Liebe Grüße
    Jenny

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 5.0/5 (1 Stimme)

Trackbacks/Pingbacks

Hinterlasse eine Nachricht!

Du kannst Deinen Kommentar nach dem Absenden nochmals überarbeiten.