Backstroke start

Der Startschuss ist nicht mehr weit! Nur noch ein Wochenende liegt zwischen den 320 vielleicht entscheidenden Fragen unseres Lebens. Allerdings, wenn ich es mir recht überlege, gibt es da noch wichtigere Fragen: „Willst du mich heiraten?“ zählt bestimmt zu den entscheidenderen Fragen! Aber nun mal Spaß beiseite. Meine Kreuztechnik, die ich mir immer wieder bekräftigen muss (trotz bereits ca. 10.000 gekreuzten Fragen in vier Monaten harter Vorbereitung), basiert auf folgenden 12 Punkten:

  1. Lies den Text genau und unterstreiche die entscheidenden Fakten!
  2. Lies die Frage genau – was will das IMPP überhaupt wissen???!!!
  3. Genau hinsehen, ob der erste Gedanke als Antwortmöglichkeit angeboten wird!
  4. Wenn JA, (höchstwahrscheinlich) richtige Lösung!
  5. Wenn NEIN, Antwortmöglichkeiten einzeln durchgehen und mit falsch, ??, oder richtig markieren!
  6. Der erste Gedanke ist (zumindest bei mir) oft der richtige!!!
  7. Vertraue auf dein Bauchgefühl- (mein Bauch weiß mehr als mein Hirn)!!!???
  8. Verstricke dich nicht in langen Gedankengängen, denn dann beantwortest du die Frage falsch!!!
  9. Entscheide dich und setze dein Kreuz! Bei absoluter Unsicherheit und nur im äußersten Notfall kann evtl. später zur Frage zurückgekommen werden.
  10. Sofort in den Lösungbogen übertragen – so vermeidest du Übertragungsfehler!
  11. Keine Verbesserungen nach längerem Nachdenken – das geht schief!!! Erinnere dich dabei ans Physikum!!
  12. Jeder warnt und weiß: Keine Korrekturen, auch wenn es schwer fällt – vielleicht werden 2 von falsch zu richtig, dafür 5 von richtig zu falsch…

Vielleicht habt ihr ähnliche Pläne, die ihr in die Tat umsetzen wollt! Lasst es uns wissen!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.6/5 (19 Stimmen)
 von Jenny am 17. April 2009

Question!

Lange hat sie nun euch und mich durch die Lernphase begleitet: Die 3 Stexdose Fragezeichen oder kurz unsere geliebte D3SDFZ!!! Fast täglich haben wir nach Hinweisen für Diagnose, Symptom, Syndrom oder Medikament gesucht. Ich hoffe, dass sie euch mindestens genauso viel Spaß gemacht hat wie mir! Vielen Dank, an die Leidensgenossen, die kommentiert haben und vielen Dank an die, die „still und heimlich“ gelesen und mitgemacht haben. In der Hoffnung, dass vieles davon in unseren Köpfen hängen geblieben ist…

Zum Abschluss möchte ich euch noch folgende D3SDFZ mit auf den Weg geben:

  1. Was sind zwei Chirurgen und ein EKG???
  2. Wie deutet ein Urologe ein EKG???
  3. Was ist der Unterschied zwischen Chirurgen, Internisten, Pathologen und Psychiatern???

Viel Spaß mit der „letzten“ D3SDFZ!!!

Eure Jenny

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.3/5 (23 Stimmen)