von Jenny am 16. April 2009

Schilderwald

Aufgestanden nach einer langen, schlaflosen Nacht. Übelkeit schon in der Früh. Mich ansehnlich hübsch gemacht. Lassis für meine lieben Leidensgenossen und mich besorgt. Nur noch einen Anwohnerparkplatz erwischt. Zu spät in der Bibliothek gewesen. Innere, genauer Endokrino, wiederholt. Den Eindruck gehabt, dass ich nichts weiß. Expressfälle in Urologie und Chirurgie gelesen. Ohne Konzept durch den Tag. Zum Mittag gab es Salat und Bionade. Glücklicher hat mich das nicht wesentlich gemacht. Rheuma überflogen und mir eingebildet, was davon alles dran kommen kann. Abgeschlossen. DVD gestartet und alle falschen Fragen von 04/08 gekreuzt. Lief super. Kein Wunder, die Fragen sind in meinem Gedächtnis. Zu früh aus der Bibliothek geflüchtet. Auto mit Strafzettel signiert. Gefrustet nach Hause. Keine Unterlagen mehr angerührt. Dafür gab es Spaghetti mit Pesto und TV.

So ein Tag wie heute- bitte nicht mehr vor Dienstag!!!

Die Lust zu Lernen schwindet. Die Kraft auch. Meine Nahrungsaufnahme lässt nach und der Stressfaktor steigt. Keine Panik, bald ist es vorbei!!! Aber vorher geht es erst noch richtig los… am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag!!!

Uns allen weiterhin Kraft und Durchhaltevermögen für die letzten Tage. Dranbleiben – ein Ende ist in Sicht!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.6/5 (10 Stimmen)
4 Tage vorm Hammerexamen... noch lange nicht genug, 4.6 out of 5 based on 10 ratings

Hinterlasse eine Nachricht!

Du kannst Deinen Kommentar nach dem Absenden nochmals überarbeiten.