von Jenny am 21. März 2009

Himbeeren

Auszüge aus dem Leben einer Medizinstudentin

Im zweiten Semester Histokurs an unserer Uni wurde vom Professor eindrücklich beschrieben, dass die Histologen und Pathologen in vielen Geweben und Organen, Ähnlichkeiten zu alltäglichen Dingen des Lebens sehen! Damals dachte ich mir, ich bin im falschen Film. Mir war nicht klar, wie tief diese Menschen in ihrer Materie stecken, um medizinische Fakten mit alltäglichen Dingen zu vergleichen. Gerade jetzt, wenn ich fürs Hammerexamen mir hammermäßig viele Fakten einflöße, begegnen mir immer häufiger eben diese erwähnten Phänomene:

Ob da etwa die Achalasie in einem Sektglas daherkommt, die Colitis ulceroa als Fahrradschlauch und der Morbus Crohn als Pflastersteinrelief imponieren, ob Knoblauch oder Bittermandelduft zum Vergleich herhalten müssen oder sogar Durchfallerkrankungen mit Nahrungsmitteln verglichen werden. Der Medizinstudent wird nicht verschont und der Stexler erst recht nicht- und hat das Glück die geballte Medizin in seinem Alltag wieder zu finden oder den Alltag in der Medizin nicht loszuwerden. Aus diesem Grund habe ich meine Highlights der „Alltagsmedizin“ mal festgehalten:

  • In der Bildgebung:
    • Sektglasphänomen im Rx bei der Achalasie
    • Fahrradschlauch im Colon KE bei der Colitis ulcerosa
    • Pflastersteinrelief im Rx beim Mb. Crohn
    • Holzschuhform des Herzens im Rx (Aortenkonfiguration) v.a. bei Aortenklappeninsuffizienz
  • Makroskopisch:
    • Muskatnussleber in Form der Cirrhose cardiaque bei der Perikarditis constrictiva
  • Mikroskopisch:
    • Zwiebelschalenform der Psammomkörperchen beim Meningeom und beim papillären Schilddrüsen-Ca
  • Düfte:
    • Knoblauchartig bei Intoxikation mit Arsenwasserstoff oder organischen Phosphorsäureester
    • Bittermandelartig bei Intoxikation mit Blausäure
    • Mäuseurinartiger Geruch bei der PKU (durch Phenylessigsäure im Urin) und beim
    • Schimmelgeruch (oder auch mäuseurinartig) beim Favus (tiefe Trichomykose)
    • Acetonartig beim Diabetes mellitus
  • Geschmack:
    • Metallischer Geschmack bei Überdosierung von Lokalanästhetika
  • Formen:
    • Schießscheibenformen oder Kokardenformen an der Haut beim Erythema exsudativum multiforme
    • Schießscheibenzellen im Blut, sogenannte Targetzellen, bei der Sichelzellanämie
    • Klaviertastenphänomen beim Tossy III (Claviculafraktur)
  • Natur:
    • Gemähte Wiese bei der Mikrosporie (Trichomykose durch Mirkosporum audouinii)
    • Schmetterlingserytem beim Lupus erythematodes
  • Essen und Trinken:
    • Café-au-lait Farbe der Haut bei chronischer Niereninsuffizienz, Flecken beim Mb. Recklinghausen und bei Megaloblastärer Anämie
    • Wurstzehen und Wurstfinger beim Mb. Reiter
    • Erdbeerzunge beim Kawasaki-Syndrom
    • Himbeerzunge bei Scharlach
    • Lachsfarbenes Exanthem beim Mb. Still
    • Schokoladenfarben beim Gasbrand
    • Fleischwasserfarbenes Wundsekret beim Gasbrand
    • Himbeergeleeartige Stühle bei der Amöbenruhr oder der Invagination
    • Reiswasserstuhl bei der Cholera
    • Erbsbreiartige Stühle bei Typhus
    • Apfelgeleeartige Hauterscheinung (bei Spateldruck) bei der Sarkoidose und TBC

Das sind nur einige Auszüge aus den bizarren Vergleichen der Medizin, die einem beim Lernen durchaus Freude bereiten und manchmal sogar ein kopfschüttelndes Lächeln hervorlocken können! In Hoffnung auf weitere Vorschläge aus eurem „Alltag“…

… wünsche ich euch ein breites Grinsen…

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.9/5 (11 Stimmen)
Medizin im Alltag & Alltag in der Medizin, 4.9 out of 5 based on 11 ratings

4 Kommentare zu “Medizin im Alltag & Alltag in der Medizin”

  1. Gesellschaft 🙂 :
    Paragrafenförmige Verformung des Oberlides bei Dakryoadenitis

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 5.0/5 (1 Stimme)
  2. Sehr gut Stefan, Danke! Zufällig war heute auch Augenheilkunde mein Thema und da bin ich selbstverständlich auch über diesen „Gesellschaftsvergleich“ gestolpert und habe direkt an diesen Artikel gedacht!
    Dir weiterhin freudiges Lernen und Lesen…

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
  3. Sport:

    Tennisschlägerartige, am Stiel pentalaminäre Granula (= Birbeck-Granula bei Histiozytose X)

    http://www.uni-regensburg.de/F...../bild9.gif

    Du siehst, nach 1,5 Jahre ist Dein Artikel noch so aktuell wie damals 🙂 die Nachfolgegeneration genießt!

    Danke! Und viele Grüße!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)
  4. Liebe Sarah,

    vielen Dank! Das freut mich sehr! Und ich wünsche noch weiterhin viel Beharrlichkeit und Erfolg beim Lernen.

    Matthias

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Trackbacks/Pingbacks

Hinterlasse eine Nachricht!

Du kannst Deinen Kommentar nach dem Absenden nochmals überarbeiten.