von Jenny am 20. März 2009

Seminoma (microscopic, H&E)

Zur eurer und meiner eigenen Orientierung sind hier einmal die (größtenteils) vom IMPP verlangten Tumormarker zusammengefasst. In der Klinik werden sie nicht als diagnostisches Mittel, sondern als Verlaufsparameter genutzt:

  • Tm der Lungen-Carcinome:
  • Kleinzeller: NSE (Neuronen-spezifische Enolase), CEA, CYFRA 21-1,
  • Bronchial-Ca: CA 72-4, CA 125
  • Tm der Schilddrüsen-Carcinome:
  • Thyereoglobulin (Tg) für papilläres und follikuläres SD-Ca (also bei differenzierten SD-Ca)
  • Calcitonin bei medullären SD-Ca, (=C-Zell-Ca), CEA
  • Tm des GIT:
  • Magen: CA 72-4, CEA, CA 19-9 in absteigender Bedeutung
  • Colorektal: CEA und CA 19-9
  • Pankreas: CA 50, CA 19-9, CEA
  • Hepatocelluläres Ca (HCC): Alpha-Fetoprotein (AFP), CAVE: kann auch in der Schwangerschaft, Hodentumoren, GI-Tumoren und Hepatitis erhöht sei; evt. Ferritin
  • Tm der Uro und Gyn:
  • Ovar: CA 125 (> 35 I.E./ml), CA 72-4, CASA (>6 I.E./ml)
  • Keimzelltumoren: hCG (insbes. Chorion-Ca), AFP (bes. beim Terato-Ca)
  • Uterus: CA 15-3
  • Mamma: CA 15-3
  • Blase: CYFRA 21-1
  • Prostata: PSA
  • Seminome: hCG, PLAP (Plazentare alklalische Phosphatase)
  • Sonstige Tm:
  • Malignes Melanom: S-100
  • Phäochromocytom: VMS (Vanillinmandelsäure)
  • Neuroblastom: HVS (Homovanillinsäure)

Gerne freuen wir uns über weitere Tm, die euch in den Tiefen der IMPP Fragenkiste begegnen!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (9 Stimmen)
Tumormarker & Co. im Hammerexamen, 5.0 out of 5 based on 9 ratings

1 Kommentar zu “Tumormarker & Co. im Hammerexamen”

  1. Danke für die Liste 🙂

    Kannst du noch 5-HIAA beim Karzinoidsyndrom hinzufügen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 5.0/5 (1 Stimme)

Trackbacks/Pingbacks

Hinterlasse eine Nachricht!

Du kannst Deinen Kommentar nach dem Absenden nochmals überarbeiten.