von Jenny am 7. März 2009

CIMG1961

Hey,

ich hoffe, dass ich euch die Kinderheilkunde etwas näher bringen konnte, vielleicht euch sogar ein Lächeln entlocken konnte mit meinem Artikel!? Hier nochmal eine kleine Ergänzung zu den Impfungen, damit man bei den ganzen Impfterminen nicht den Überblick verliert:

  • Die ersten vier Impftermine sollen lt. STIKO im 1. Lebensjahr erfolgen: Diptherie, Pertussis, Tetanus, Pneumokokken, HBV, Hib, Polio. Wie sich das jemand auf Anhieb merken soll, ist mir ein Rätsel. Ich merke mir: „Die pummelige Tante Petra hat Hummeln im Po.“
  • Zum 1. Geburtstag dann „muss Mama mal richtig vorsorgen“ mit Mumps, Masern, Menigokokken, Röteln und Varizellen.
  • Mit 5-6 Jahren sollte man dann Tetanus, Diphterie und Pertussis auffrischen mit Tdap!
  • Mit 9-17 Jahren sollte man wieder Tdap und zusätzlich IPV auffrischen!

Viel Freude beim Impfen!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (5 Stimmen)
Impfungen müssen nicht weh tun, 5.0 out of 5 based on 5 ratings

1 Kommentar zu “Impfungen müssen nicht weh tun”

  1. Da fällt mir doch gerade noch ein Witzchen dazu ein:

    Kommt ein Mann zum Arzt und sagt: “ Herr Doktor, ich will mich kastrieren lassen!“ Sagt der Arzt: “ Haben sie das auch mit ihrer Frau besprochen?“ Der Patient: „Natürlich, sie hat mich sogar hergefahren!“
    Nach dem Eingriff kehrt der Patient ins Wartezimmer zurück. Sein Frau fragt: „Hat das Impfen denn weh getan?“ Daraufhin der Mann: „Ach, impfen war das Wort!“

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 5.0/5 (1 Stimme)

Trackbacks/Pingbacks

Hinterlasse eine Nachricht!

Du kannst Deinen Kommentar nach dem Absenden nochmals überarbeiten.