von Jenny am 28. Februar 2009

warm up

Liebe Pioniere ,

was soll ich sagen, die Hoffnung stirbt zuletzt. Manchmal muss man auch in einer langsam, aber sicher näher rückenden heißen Phase der Lernvorbereitung, einen kühlen Kopf bewahren! Denn plötzlich ist mein Flow, zumindest für heute, zurückgekehrt, und somit sind mir beim Wiederholen der rheumatologischen Krankheitsbilder sofort „Die P des SLE“ (Sythemischer Lupus erythematodes) aufgefallen:

  • Postpubertierende Patientinnen (20. bis 40. Lebensjahr)
  • Papillonerythem (frz. und bedeutet Schmetterlingserythem)
  • (rote) Plaques perinasal und pharyngonasale Ulcerationen
  • Hyperästhesie im Plaquebereich
  • Hypersolarempfindlichkeit
  • Alopezie
  • -penien (v.a. Leuko-, Lympho- und Thrombozytopenien möglich)
  • Polyarthritis
  • Polyserositis mit Pleura- und Perikardergüssen
  • (rezidivierende) Pneumonien
  • (persistierende) Proteinurie bei Immunkomplexnephritis
  • Psychosen und Epileptische Anfälle

Viel Spaß beim Pauken!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.3/5 (10 Stimmen)
"Die P des SLE" - Lupus leicht gemacht!, 4.3 out of 5 based on 10 ratings

Hinterlasse eine Nachricht!

Du kannst Deinen Kommentar nach dem Absenden nochmals überarbeiten.