von Matthias am 19. Januar 2009

THAT is the question... mark!

Liebe STEXler,

in den vergangenen Tagen flogen einige sehr interessante Leserfragen bei der STEXDOSE ein, die ich gern aus meiner Sicht beantworte. Jede Frage erhält einen kurzen Artikel, der euch auf einen Blick die Antworten bieten soll. Bitte fühlt euch frei und schreibt mir, falls trotzdem etwas unklar bleibt.

Euer Matthias

Die Masse an Stoff erscheint überwältigend groß. Man weiß nicht, wie man den Beginn meistern soll.

1. Klares Ziel

Das Wichtigste vor allem ist ein klares und präzises Ziel, welches heraus, aber nicht überfordert. Es muss die Macht besitzen, euch jeden Tag an den Schreibtisch zu ziehen. Warum lernt ihr? Was möchtet ihr am Ende erreichen? Was ist euer Ziel?

2. Kleine Häppchen

Teilt die Fragen- und/oder Seitenzahl auf in kleine, gleichmäßige Häppchen pro Tag. Fokussiert diese kleinen Schritte und lernt sie beharrlich, einen nach dem anderen.

3. Erstes Fach: Innere

Es ist sinnvoll, die großen Steine zuerst in den Kopf zu bringen. Die Innere bietet sich dazu an, da sie im Grunde in allen anderen Fächer eine wichtige Rolle spielt.

4. Orientierung Fächerverteilung

Danach kann man mit den PJ-Fächern fortfahren oder sich an den Fächerverteilungen der letzten Jahre orientieren und sie in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit abarbeiten.

5. Anfangen. Jetzt!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Hinterlasse eine Nachricht!

Du kannst Deinen Kommentar nach dem Absenden nochmals überarbeiten.