von Matthias am 6. November 2008

friday

Liebes Logbuch,

heran ist der Abend vor meiner mündlichen Prüfung.

Nach einem kurzen Lauf an wunderbar frischer Luft bin ich eigentlich ziemlich entspannt. So viel wird ja morgen auch noch nicht passieren (hoffentlich!!): Patienten befragen, untersuchen, Epikrise schreiben – fertig. Allein der zeitliche Aspekt kreist durch meinen Geist. Mal schauen.

Heut stand noch die allgemeine Tumor- und Entzündungspathologie auf dem Plan, nur ein wenig detaillierter als vor zwei Jahren. Ich habe das Gefühl, man bekommt langsam einen Blick für die wesentlichen Dinge in der Masse an Informationen. Im Grunde alles im grünen Bereich. Alles.

Ich bereite jetzt noch meine Sachen für den morgigen Tag vor und verabschiede ich mich dann von diesem Donnerstag.

Wir hören uns.

Matthias

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

7 Kommentare zu “5 … am Abend vor meinem Patienten”

  1. Lieber Matthias,

    die Stexdose und ich drücken dir die Daumen bzw. Tasten 🙂
    Toi Toi Toi!!!

    P.S. Change can happen!

  2. Ich wünsche dir maximale Erfolge für den morgigen Tag und natürlich die darauf folgenden Prüfungstage! Vielen Dank für all deine moralische Unterstützung in den vergangenen Monaten. Du warst eine große Stütze. Ich hoffe du berichtest, was du in der Zeit nach der Prüfung anstellst. Was tust du, wenn der Stress von dir abfällt, wo es dich hintreibt?
    Alles erdenklich Gute….

  3. Na jetzt aber. Nun wirst du gerade mit deinem Patienten reden und dir einen Blick über die Lage verschaffen. Und hoffentlich ganz entspannt sein. Denn wenn’s einmal angelaufen ist, dann läuft es ja normalerweise auch. Und die Zeit… das packst du schon.
    Drücke dir jetzt also live die Daumen!!!

    Ich hab noch ein bisschen. Ich darf noch bis Mitte Dezember weiter lernen. Obwohl das ganz schön schwer fällt. Bin bis jetzt mehr aus dem Startloch gestolpert und hab maximal 3 Schritte zurück gelegt. Das wird sich hoffentlich sofort ändern, denn ich leg jetzt los. Daumendrückend, versteht sich :)!!

  4. @Uhlie,
    mit einiger Verspätung ganz lieben Dank für deine Unterstützung und deine lieben Worte. Es war mir eine Ehre, eine Stütze für dich sein zu dürfen. Und das meine ich genauso, wie ich es sage, auch wenn es ein wenig kitschig klingen mag.
    Ich bin noch nicht ganz sicher, wie es weitergehen wird, aber ich werde gar nicht anders können, als darüber zu schreiben und würde mich über weitere Besuche von dir auf der STEXDOSE mehr als freuen.
    Matthias

  5. @Clara,
    als ich deine Zeilen gelesen habe, viel mir folgendes Sprichwort ein:

    Die Länge eines Menschen ist nicht sein Verdienst. Die wahre Größe liegt im Herzen.

    Das passt sehr gut zu dir, finde ich.
    Vielen Dank!
    Matthias

Trackbacks/Pingbacks

  1. Die STEXDOSE sagt DANKE! | www.STEXDOSE.de
  2. Die STEXDOSE hat ihren neuen Hammerexamens-Blogger! | STEXDOSE.de

Hinterlasse eine Nachricht!

Du kannst Deinen Kommentar nach dem Absenden nochmals überarbeiten.